Startseite
×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
    Hersteller
    Kategorien
Vorschläge

0800 - 55 88 22 3
Mo bis Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr Samstags von 09:00 bis 12:00 Uhr

Was tun bei Läusebefall?

Der starke Juckreiz sorgt dafür, dass die Kinder sich ständig kratzen müssen. Sind die juckenden Stellen erst einmal blutig gekratzt, können sie sich leicht entzünden und es entsteht ein unangenehmer Hautausschlag. Außerdem können über die offenen Wunden leicht andere Erreger eindringen und weitere Infektionen verursachen. 
 

Das Waschen der Haare mit einem herkömmlichen Shampoo kann die Läuse leider weder abhalten noch entfernen. 
Es gibt jedoch einige wirksamer Präparate, mit denen Sie die Läuse auch wieder loswerden. Zum einen sind schon seit vielen Jahren Wirkstoffe auf dem Markt, die das Nervensystem der Läuse lähmen.

Es handelt sich hierbei um chemische Insektizide mit den Namen Permethrin, Pyrethrum, Pyrethrum (Extrakt aus der Chrysanthemenblüte) und Allethrin

Zum anderen verwendet man seit einigen Jahren auch Präparate auf Silikonölbasis. Der Wirkstoff nennt sich Dimeticon und verschließt die Atmungsöffnung der Insekten, so dass sie ersticken. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Mittel für Ihr Kind am besten geeignet ist, so sprechen Sie am besten mit Ihrem Kinderarzt.  Er kennt sich bezüglich Resistenzentwicklungen und Wirksamkeit aus und kann Ihnen das richtige Medikament verordnen. 
 

Um sicher zu gehen, dass auch wirklich alle Läuse und Larven abgetötet werden, ist es notwendig die Behandlung nach acht bis zehn Tagen zu wiederholen und ungefähr alle vier Tage die Haare mit einem speziellen engzahnigen Nissenkamm auszukämmen um nachgeschlüpfte Larven zu entfernen. 
Hierzu können Sie die Haare Ihres Kindes mit einer Pflegespülung waschen. Spülen Sie diese dann nicht aus und kämmen Sie das feuchte Haar mit einem Nissenkamm Strähne für Strähne langsam durch. 

 

Die Läuse verbreiten sich am häufigsten von Kopf zu Kopf und seltener von Gegenständen (wie z.B. Mützen oder Haarbürsten) auf Menschen. Daher ist es bei einem Läusebefall in der Familie nicht notwendig den kompletten Haushalt zu desinfizieren. 
 

Reinigen Sie lediglich Kämme, Bürsten, Haargummis und Haarspangen gründlich mit heißer Seifenlauge, wechseln Sie Schlafanzüge, Bettwäsche und Handtücher der Familienmitglieder und waschen diese Wäsche mit einem normalen Waschmittel bei 60 Grad in der Waschmaschine.