Startseite
×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
    Hersteller
    Kategorien
Vorschläge

0800 - 55 88 22 3
Mo bis Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr Samstags von 09:00 bis 12:00 Uhr

Nebenwirkungen behandeln

Übliche und natürliche Impfreaktionen sind Rötungen, Schwellungen und Schmerzen an der Einstichstelle. In vielen Fällen können noch Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Unruhe oder allgemeines Unwohlsein hinzukommen.  
Gerade Säuglinge weinen in den ersten Stunden nach der Impfung oft recht viel und brauchen Ihre Zuwendung und den Körperkontakt noch etwas mehr. 
Diese Reaktionen sind jedoch Anzeichen dafür, dass sich das Immunsystem mit dem Impfstoff auseinandersetzt, sie klingen in der Regel nach wenigen Tagen komplett ab. 

Schwerwiegende, sogenannte unerwünschte Arzneimittelwirkungen, sind nach Impfungen äußerst selten.
Sollten Sie jedoch den Eindruck haben, dass bei Ihnen oder Ihrem Kind eine außergewöhnlich starke Impfreaktion aufgetreten ist, oder treten länger andauernde Beschwerden auf, so kontaktieren Sie bitte den behandelnden Arzt.