Startseite
×
Keine Ergebnisse
Produktvorschläge
    Hersteller
    Kategorien
Vorschläge

0800 - 55 88 22 3
Mo bis Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr Samstags von 09:00 bis 12:00 Uhr

Der erste Zahn - viele Anzeichen!

Meist kündigt sich der erste Zahn mit unverkennbaren Anzeichen an. Häufig treten verschiedene, aber meist nicht alle Anzeichen auf einmal auf. Folgende Anzeichen können auftreten:

Vermehrter Speichelfluss

Ihr Baby steckt sich alles in den Mund

Ihr Baby hat gerötete Bäckchen

Das Zahnfleisch ist gerötet und angeschwollen

Ihr Baby weint vermehrt und ist quengelig

Die Körpertemperatur ist erhöht, selten aber über 38°C

Ihr Baby hat einen dünneren Stuhl und einen wunden Po

Wenn Ihr Baby Fieber oder Durchfall hat sind diese Anzeichen mit dem Kinderarzt zu besprechen. Diese Erkrankungen sind keine unmittelbaren Anzeichen beim Zahnen.

Tipps gegen Schmerzen

Gemüse oder kalter Löffel: Damit beim Zahnen nicht dauernd die Fingerchen herhalten müssen, geben Sie Ihrem Baby ein Stück hartes Gemüse oder einen kalten Löffel.

Kamillen- oder Salbeitee: Tupfen Sie mit einem Wattestäbchen den Tee auf das Zahnfleisch.

Zahnfleischmassage: Massieren Sie mit dem Finger sanft das Zahnfleisch Ihres Babys. Zum Massieren gibt es spezielle genoppte Fingerlinge.

Beißringe: Sie können viele Kinderbeißringe in den Kühlschrank legen (nicht in das Gefrierfach). Der kühle Beißring lindert den Schmerz.

Reihenfolge der ersten Zähnchen

4 bis 6 Monat: erster Schneidezahn (unten)

7 bis 8 Monat: zweiter Schneidezahn (unten)

9 Monat: erster Schneidezahn (oben)

10 bis 11 Monat: zweiter Schneidezahn (oben)

12 bis 14 Monat: erster Backenzahn

ab dem 18 Monat: Eckzähne

ab dem 20 Monat: weitere Backenzähne

um den 24 Monat: die letzten Backenzähne